Nachrichten

Gute Entwicklung der Dialogmarketing-Branche - ver.di fordert …

Gute Entwicklung der Dialogmarketing-Branche - ver.di fordert Beteiligung der Beschäftigten

Die wirtschaftliche Situation der Dialogmarketing-Branche hat sich den Ergebnissen des aktuellen Konjunkturbarometers des Deutschen Dialogmarketing Verbandes zufolge deutlich erholt. ver.di begrüßt ausdrücklich die gute wirtschaftliche Entwicklung und betont, dass die Unternehmen damit natürlich auch Spielräume für eine Beteiligung der Beschäftigten nutzen sollten.

"Wenn es den Unternehmen gut geht, müssen davon auch die Beschäftigten profitieren, die mit ihrer Arbeit einen wesentlichen Beitrag leisten", sagt Ulrich Beiderwieden, zuständiger Gewerkschaftssekretär. Beiderwieden weiter: "Überall dort, wo bisher noch keine tariflichen Regelungen existieren, ist damit auch Spielraum für die Schaffung von tarifvertraglichen Regelungen geschaffen." Dies gelte auch für die Callcenter-Dienstleister, die der Deutsche Dialogmarketing Verband ebenfalls vertrete.

Gut 42 Prozent der Unternehmen gaben bei der jährlichen Umfrage des Verbands an, dass ihr Umsatz im vergangenen Jahr gestiegen sei (Vorjahr 30,5 Prozent). Bei 30 Prozent sei er immerhin konstant geblieben (Vorjahr 20 Prozent). Ebenfalls deutlich niedriger als im Vorjahr sei mit 23 Prozent die Anzahl derjenigen, deren Umsatz gesunken ist (Vorjahr: 35 Prozent).