Leiharbeit/Zeitarbeit

Sondierungsgespräche zur Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns

Leiharbeit/Zeitarbeit: Sondierungsgespräche zur Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns

Im März 2022 haben sich die Vertreter*innen der Verhandlungskommission des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) mit den Vertreter*innen der Verhandlungsgemeinschaft Zeitarbeit (VGZ) getroffen. In den Sondierungsgesprächen wurden die Auswirkungen der Mindestlohnanpassung auf die Tarifverträge in der Zeitarbeit erörtert. 

Anlässlich der nun beschlossenen Einführung des gesetzlichen Mindestlohns in Höhe von 12 Euro zum 1. Oktober kann es erforderlich werden, die Entgelttarifverträge in der Leih- und Zeitarbeit ggf. vorzeitiger neu zu verhandeln. Um zu wissen, wie das Thema von den Beschäftigten selbst gesehen wird, wurde eine Beschäftigtenbefragung durchgeführt. Das Ergebnis dieser Befragung wird für die Tarifkommission die Richtschnur für ihre Meinungsbildung und Beschlussfassung sein.