Wach- und Sicherheitsgewerbe

Sicherheitsbranche: Neuer Tarifvertrag für Securitas

Sicherheitsbranche: Neuer Tarifvertrag für Securitas

Die Tarifkommission Securitas hat unter der Verhandlungsführung des Landesfachbereichsleiters ver.di-Nord, Dieter Altmann, einen neuen §3-Tarifvertag zur Betriebsratsstruktur für das Unternehmen ausgehandelt. Dies war kein leichtes Unterfangen, nicht nur wegen der vielschichtigen Struktur des Unternehmens. Denn zusätzlich sahen sich unsere Verhandlungsmitglieder auch mit dem Ziel des Arbeitgebers konfrontiert, bisherige Betriebsratsstrukturen zusammenzulegen. Für die Mitglieder der ver.di-Tarifkommission war aber klar, dass mit dem Tarifvertrag ein Schritt hin zu einer guten Interessensvertretung getan werden muss. Dies ist aus ihrer Sicht mit dem jetzt erreichten Verhandlungsziel geschafft. So vertreten demnächst neben den 14 Regionalbetriebsräten auch Spartenbetriebsräte Aviation an den Flughäfen sowie Spartenbetriebsräte Energie (Kerntechnische Anlagen) in den kerntechnischen Anlagen die Interessen der Belegschaft. Dazu kommen noch eigenständige Betriebsräte für die zur Zeit fünf Gesellschaften im Tätigkeitsbereich „Messedienste und Veranstaltungsschutz“ sowie für die Securitas GmbH ÖVP. Alles in allem mehr Betriebsratsgremien als in der Vergangenheit.

„Aus Sicht unserer Verhandlungskommission sind mit diesem Tarifvertrag gute Mitbestimmungsstrukturen gelegt. Jetzt braucht es Kolleginnen und Kollegen, die mit Elan und Leidenschaft diese Strukturen mit Leben füllen“, heißt es aus der Kommission.