Technische Überwachung

Verhandlungen bei TÜV Rheinland TIS/TWP/TRE fortgesetzt

Technische Überwachung: Verhandlungen bei TÜV Rheinland TIS/TWP/TRE fortgesetzt

Die Verhandlungen zur Vergütung beim TÜV Rheinland für die Gesellschaften TIS/TWP/TRE wurden am 21. Januar 2021 fortgesetzt. Die ver.di-Verhandlungskommission hat zu Beginn dieser Verhandlungsrunde erneut betont, dass das Angbeot von ar.di einer linearen Erhöhung von nur 1,4 Prozent für 2021 und 1,9 Prozent für 2022 nicht nachvollziehbar ist. 

„Ein derart niedriges Angebot ist aus unserer Sicht nicht verhandlungsfähig“, hieß es dazu aus der Verhandlungskommission. Zur Untermauerung übermittelte die Kommission der Arbeitgeberseite die zahlreichen Protest-Botschaften von Beschäftigten, die ver.di über den Jahreswechsel erreichten. 

„Diese haben die Arbeitgeberseite nicht unbeeindruckt gelassen“, so die Kommission. Im Verhandlungsverlauf wurden daraufhin einige Denkmodelle diskutiert, die nicht nur lineare Erhöhungen betreffen. Konkrete Zahlen wurden nicht benannt. 

Ein neuer Verhandlungstermin ist für Mitte Februar vereinbart, zu dem die ver.di-Verhandlungskommssion konkrete Vorschläge der Arbeitgeberseite erwartet.