Touristik

Warum HRG einen Tarifvertrag braucht

Reisebranche: Warum HRG einen Tarifvertrag braucht

Das Geschäftsreiseunternehmen HRG wird die DRV-Tarifgemeinschaft zum 30. Juni 2019 verlassen. Aus diesem Anlass informiert die Tarifkommission über die Unterschiede zwischen einem Tarifvertrag und einer Betriebsvereinbarung liegen. Bei dem Unternehmen GBT III werden die Arbeitsbedingungen in Betriebsvereinbarungen geregelt. 

Was ist der Unterschied zwischen einer Betriebsvereinbarung und einem Tarifvertrag?
Erstmal regeln sowohl Betriebsvereinbarungen als auch Tarifverträge die Arbeitsbedingungen besser als das Gesetz. Bei der Durchsetzungsmacht und den Regelungsinhalten gibt es aber gravierende Unterschiede. 

Der Unterschied macht‘s!
Eine Betriebsvereinbarung wird zwischen Betriebsrat und Arbeitgeber verhandelt. Regelungsinhalt dürfen nur Themen sein, die nicht unter den gesetzlichen Tarifvorbehalt fallen. Der Betriebsrat kann im Gegensatz zu einer Gewerkschaft auch keine Gehaltsforderungen stellen, sondern nur den Betrag verteilen, den der Arbeitgeber vorgibt. 

Mehr Verhandlungsmacht steckt im Tarif!
Eine Gewerkschaft wie ver.di kann nicht nur Gehaltsforderungen aufstellen. Sie darf / kann auch zum Streik und unterhalb der Streikebene zu Aktionen aufrufen, um die Interessen der Beschäftigten durchzusetzen. Das darf der Betriebsrat nicht. Hinter der Gewerkschaft steht also eine größere Verhandlungsmacht!