Immobilienwirtschaft

Tarifverhandlungen beginnen

Immobilienwirtschaft: Tarifverhandlungen beginnen

Mit Blick auf die Tarifverhandlungen in der Immobilienwirtschaft fordert die gemeinsame Tarifkommission von ver.di und IG BAU, dass die Arbeitgeber*innen den Fachkräftemangel und die demographischen Veränderungen in der Arbeitswelt (endlich) zur Kenntnis nehmen und darauf reagieren. „Arbeitszeiten werden verschoben und ausgeweitet, Ruhephasen immer kürzer. Die Attraktivität der Arbeitsplätze leidet, Fachkräfte sind kaum noch zu gewinnen.“ Um dem entgegenzuwirken, geht die Tarifkommission mit folgender Forderung in die Auseinandersetzung:

  • Wahlmöglichkeit zur Umwandlung von zukünftiger Entgelterhöhung in zusätzlichen Urlaub
  • Erhöhung der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen um 6 Prozent für 12 Monate bzw. 9 Prozent für 18 Monate
  • Differenzierungsklausel für Mitglieder der IG BAU und der ver.di
  • überproportionale Anpassung der Lohngruppen.

Die Tarifverhandlungen beginnen am 10. Februar 2020.