Immobilienwirtschaft

Tarifergebnis nach zwei Verhandlungen

Wohnungswirtschaft: Tarifergebnis nach zwei Verhandlungen

ver.di und IG BAU haben am 17. August nach intensiven Verhandlungen mit den Arbeitgebern in der Wohnungswirtschaft ein Tarifergebnis für die Beschäftigten erreicht. 

Vereinbart wurden:

Lohn- und Gehaltssteigerungen

  • ab 01.11.2021 Lohn- und Gehaltssteigerung um 2,9 Prozent (gerundet auf volle 5 Euro-Beträge)
  • ab 01.01.2023 Lohn- und Gehaltssteigerung um weitere 2,1 Prozent (gerundet auf volle 5 Euro-Beträge)

Auszubildende

  • ab 01.11.2021 Erhöhung der Ausbildungsvergütung um 50 Euro monatlich pro Ausbildungsjahr
  • ab 01.01.2023 Erhöhung der Ausbildungsvergütung um 50 Euro monatlich pro Ausbildungsjahr

Laufzeit

Der Tarifvertrag ist gültig ab dem 01.11.2021 und endet am 31.12.2023. Durch die Tarifvertragsparteien wurde eine Erklärungsfrist von 4 Wochen vereinbart.

Des Weiteren haben die Tarifvertragsparteien sich auf Gespräche ab dem 04.10.2021 geeinigt, um eine Regelung zu schaffen, nach der zukünftige Tariferhöhungen (ab 2023) in Urlaub umgewandelt werden können. Die Verhandlungspartner*innen wollen damit den Beschäftigten in der Wohnungswirtschaft für zukünftige Tariferhöhungen eine individuelle Wahloption ermöglichen. Damit wurde eine zentrale Forderung der Gewerkschaften auf den Weg gebracht.