Besondere Dienstleistungen

Gute Arbeit verdient Anerkennung, egal unter welchem Firmennamen!

Für Verbesserungen eintreten – Gute Arbeit verdient Anerkennung, egal unter welchem Firmennamen!

„Unternehmerische Entscheidungen“ mögen frei sein, doch gerade wenn sie Arbeitsbedingungen verschlechtern, haben auch Beschäftigte Freiheiten und müssen für sich Entscheidungen treffen. Insbesondere in ungewissen Zeiten lohnt es sich, als starke Gemeinschaft zu handeln.

Wenn ein Konzern / Unternehmen sich „optimiert“ ist das in der Regel mit Nachteilen für die Beschäftigten des Unternehmens verbunden. So leider auch hier! Die bei der TUI Deutschland im Wege von „Optimo“ geplanten und nun in Umsetzung befindlichen Maßnahmen führen zu Personalabbau, Arbeitsplatzverlusten, Verschlechterung der Arbeitsbedingungen durch Wechsel in andere Gesellschaften u.ä. Ausgliederungen und Umstrukturierungen sind freie Entscheidungen der Geschäftsführung. „Frei“ ist nicht immer ein Synonym für „gut“.

Als Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft haben wir die Pläne der Geschäftsführung bereits kurz nach der Veröffentlichung kritisiert. So konnte die Geschäftsführung anfangs noch nicht einmal sagen, wie sie auf 450 Stellen kam. Mit dem nun abgeschlossenen Interessenausgleich und Sozialplan besteht endlich Klarheit und auch eine gewisse Planungssicherheit für viele Beschäftigte. 

Viele Kolleginnen und Kollegen sollen künftig bei der TUI Customer Operation oder anderen Konzerngesellschaften arbeiten. Die guten Nachrichten: Auch dort gelten vielerorts Tarifverträge. Auch dort gibt es Betriebsräte, die über die Einhaltung von geltenden Gesetzen, Verordnungen und tarifvertraglichen Bestimmungen zugunsten der Beschäftigten wachen. Die schlechte Nachricht: Die tarifvertraglichen Regelungen der anderen Konzerngesellschaften sind – das wissen die meisten von Euch – oftmals deutlich schlechter als bei der TUI Deutschland. 

Doch gerade da, wo Arbeitsbedingungen noch nicht so gut geregelt sind, lohnt es sich für Verbesserungen einzutreten. Das geht am besten in einer starken Gemeinschaft! Auch die Arbeitsbedingungen bei der TUI Deutschland GmbH fielen nicht vom Himmel; sie sind das Resultat von Mut und vom Einsatz tausender Kolleginnen und Kollegen.

Liebe Kollegin, lieber Kollege, es ist das erklärte Ziel der Geschäftsführung mit „Optimo“ Personalkosten zu sparen. Ohne eine (mitglieder-) starke Gewerkschaft gibt es keine guten Tarifverträge und können bestimmte Bedingungen nicht verteidigt werden. Das gilt für die TUI Deutschland ebenso wie für die TUI Customer Operation und andere TUI-Gesellschaften. Es ist unser Ziel, kollektive Arbeitsbedingungen wie Arbeitszeit, Urlaub und Bezahlung für die Beschäftigten so gut wie möglich zu gestalten. Wir sind dagegen, auf Kosten der Beschäftigten Geld zu sparen. Gute Arbeit verdient Anerkennung und gutes Geld, egal unter welchem Firmennamen. Wenn Du unser Ziel teilst, mach bei ver.di mit! Gemeinsam können wir viel erreichen.

Auch unter neuen Firmennamen ändern sich bei ver.di die Zuständigkeiten nicht:

Fachbereich 13 – Besondere Dienstleistungen, Fachgruppe Touristik, Freizeit, Wohlbefinden (TFW). 

Eure Ansprechpartner vor Ort sind: