Nachrichten

Friseurhandwerk: Tarifkampagne "BESSER ABSCHNEIDEN" jetzt online

Friseurhandwerk: Tarifkampagne "BESSER ABSCHNEIDEN" jetzt online

Die Tarifkampagne im Friseurhandwerk "BESSER ABSCHNEIDEN" ist jetzt online - der Kampagnenblog unter www.besser-abschneiden.info und die Facebookseite unter https://www.facebook.com/besserabschneiden. Beide Kanäle richten sich an die Auszubildenden aus dem Friseurhandwerk, aber auch an Fans und Unterstützer*innen der Kampagne.

Zum Hintergrund: Auszubildende im Friseurhandwerk erhalten gerade einmal 60 Prozent der durchschnittlichen Vergütungen aller anderen Ausbildungsberufe und liegen damit am untersten Ende der Lohnskala. Auch ist die Ausbildung in vielen Friseurbetrieben mangelhaft - gekennzeichnet durch unbezahlte Überstunden, ausbildungsfremde Tätigkeiten und mangelhafte Betreuung.

Die Kampagne "BESSER ABSCHNEIDEN" soll die Ausbildungsbedingungen im Friseurhandwerk deutlich verbessern. Ziel ist ein bundesweit gültiger Tarifvertrag für Auszubildende der
Branche. Teil der Kampagne wird eine bundesweite Berufsschultour sein.

Bis dahin ist noch einiges zu tun verrät Marvin Reschinsky, Jugendsekretär für den Fachbereich Besondere Dienstleistungen: "Momentan befinden wir uns in den Vorbereitungen zur Kampagne. Das bedeutet für uns: Texte schreiben für das Ansprachematerial, Kontaktierung der Berufsschulen bis hin zur Planung des Unterrichtskonzeptes und viele weitere Stellschrauben, die BESSER ABSCHNEIDEN am Ende zum Erfolg machen sollen."

Zudem wird die Kampagne am 16. und 17. Oktober auf der Branchenmesse "HAARE" in Nürnberg vorgestellt.