Touristik

Lohndrückerei bei American Express (GBT)

Reisebranche: American Express Global Business Travel betreibt Lohndrückerei

Die zuständige Bundestarifkommission kritisiert scharf, dass das Geschäftsreisen-Unternehmen American Express Global Business Travel (GBT III B.V.) Verhandlungen über einen Haustarifvertrag verweigert. Das Unternehmen reagiert seit zwei Jahren nicht auf Gesprächsangebote von ver.di. Der Deutschland-Chef des Unternehmens, Florian Storp, wolle nicht mit „firmenexternen“ Gewerkschafter*innen über Interna verhandeln, heißt es. Die Bundestarifkommission GBTIII nannte den Manager daraufhin einen „Lohndrücker“. Alles Weitere erklärt die „Maus“ in nebenstehender Veröffentlichung.