Geld- und Wertdienste

Geld- und Wertdienste: Erste Verhandlung zum Bundesmanteltarifvertrag

Geld- und Wertdienste: Erste Verhandlung zum Bundesmanteltarifvertrag

Am 24. November trafen sich die Verhandlungskommissionen von ver.di und der Bundesvereinigung Deutscher Geld- und Wertdienste (BDGW) zu ersten Gesprächen zum Bundesmanteltarifvertrag in Kelsterbach. Geht es nach dem Rahmentarifvertrag, kommt dieses Treffen eigentlich viel zu spät: Denn in diesem wurde 2013 festgehalten, dass zum 1. Januar 2018 der Bundesmanteltarifvertrag (BMTV) bereits eingeführt werden soll. Nachdem das Projekt aber bislang auf Eis lag, sind jetzt die Signale endlich auf Start gestellt.

In diesem ersten Treffen wurde zum einen festgehalten, dass beide Verhandlungspartner den BMTV weiterhin wollen. Zum anderen wurden auch die nächsten Schritte für den Weg dahin abgesprochen. So soll jetzt eine Überprüfung aller Tarifverträge in den Ländern vorgenommen werden, die manteltarifliche Themen enthalten. Für ver.di ist wichtig, dass der künftige Tarifvertrag besser ist als heute bereits geltende Regelungen.

Die nächsten Gespräche zwischen den Tarifparteien finden am  20. Februar 2018 statt.